Ins Offene – Hommage
an den Zeichner von Nippes

Ausstellungsprojekt
Ins Offene – Hommage an den Zeichner von Nippes
22. bis zum 24. April 2016, an verschiedenen Orten in Köln-Nippes

Die Künstlerin Dorothea Bohde und Michael Stockhausen (Kunsthistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, K186) verwandelten den Kölner Stadtteil Nippes vom 22. bis zum 24. April 2016 in den Kulturparcours „Ins Offene. Hommage an den Zeichner von Nippes“. Im Rahmen eines ehrenamtlichen Projekts mit drei Studierenden des Kunsthistorischen Instituts Bonn konnten die drei Kulturtage rund um den Baudriplatz realisiert werden. Zu dem übergeordneten Thema Alternative Lebensformen wurden prominente Kunstwerke (u. a. von Sigmar Polke, Joseph Beuys) gezeigt und zudem auch just für den Parcours von mehreren jungen Künstlern geschaffen. Das Programm beinhaltete auch philosophische Vorträge, politische Diskussionen, ein art café und Live-Musik. Wer nicht teilnehmen konnte, kann in einem Film von Basa Vujin Stein (https://vimeo.com/166603968) oder der Galerie für Arbeiterfotografie (https://www.youtube.com/watch?v=T4O58v-oxnA) zusammenfassende Rundgänge unternehmen.

Hide Content